Bildungsurlaub machen!

© Merle Frey | Medienanstalt Hessen

Kurz- und Spielfilme produzieren mit dem MOK Rhein-Main

Das Medienprojektzentrum Offener Kanal (MOK) Rhein-Main wurde erneut als Anbieterin von Bildungsurlaub in Hessen akkreditiert. Das Hessische Sozialministerium hat den fünftägigen Workshop zur Produktion von Kurz- und Spielfilmen offiziell als Bildungsurlaubsangebot anerkannt. Der Workshop findet vom 21. Oktober bis 25. Oktober 2024 in den Räumlichkeiten des MOKs  in der Berliner Straße 175 in Offenbach statt.

Inhalte und Ziele des Workshops: 

Während des Workshops erhalten die Teilnehmenden eine umfassende Einführung in die Theorie und Praxis zur Erstellung von Kurz- und Spielfilmen. Erfahrenes medienpädagogisches Fachpersonal vermittelt dabei Wissen zu folgenden Themen:

  • Drehbuchentwicklung: Wie man spannende und fesselnde Geschichten schreibt.
  • Kameratechnik: Grundlagen der Kameraführung und Bildgestaltung.
  • Filmschnitt: Techniken des Schnitts, um Rohmaterial zu einem überzeugenden Film zu verarbeiten.
  • Medienrecht: Wichtige rechtliche Aspekte der Filmproduktion.

Warum teilnehmen? 

Dieser Bildungsurlaub bietet eine sehr gute Möglichkeit, theoretisches Wissen direkt in der Praxis umzusetzen. Die Teilnehmenden arbeiten in Teams und produzieren gemeinsam einen eigenen Kurz- oder Spielfilm. Dies fördert nicht nur kreative Fähigkeiten, sondern auch Teamarbeit und Projektmanagement.

Zielgruppe: 

Das Angebot richtet sich an alle Interessierten, die tiefer in die Filmproduktion einsteigen möchten – von Anfängerinnen und Anfängern bis hin zu Fortgeschrittenen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Für weitere Informationen und Anmeldung kontaktieren Sie uns unter:

Telefon: 069 82369100
E-Mail: medienkompetenz(at)mok-rm(dot)de

 

Über die Medienanstalt Hessen
Die Medienanstalt Hessen mit Sitz in Kassel kümmert sich um die privaten Medien in Hessen und um alle Menschen, die Medien nutzen. Zu den Aufgaben der Medienanstalt Hessen gehören die Lizenzierung von Radio- und Fernsehveranstaltern, die Aufsicht über Rundfunk, Telemedien, Medienplattformen und Benutzeroberflächen sowie die Förderung der Medienbildung. Durch eine Vielzahl von medienpraktischen Projekten fördert die Medienanstalt Hessen die Medienkompetenz insbesondere von Kindern, Jugendlichen wie auch Eltern, Erziehenden und pädagogischen Fachkräften. Außerdem unterstützt die Medienanstalt Hessen Nichtkommerzielle Lokalradios, entwickelt die Kommunikationsinfrastruktur weiter und setzt sich aktiv für den Medienstandort Hessen ein. Die vier Medienprojektzentren in Kassel, Gießen, Fulda und Rhein-Main werden von der Medienanstalt betrieben und fungieren als Bürgerfernsehstationen und Plattformen der praktischen Medienbildung.